Chronologischer Überblick der letzten Jahrzehnte...


2020: Corona erschwert Training

Das Training wird wegen Corona erschwert oder ganz gestoppt. Durch Distanz Training und Zoom-Online Training geht es trotzdem weiter. Der Instruktoren-Lehrgang welcher Sifu Reto Turnell leiten sollte wird abgesagt.


2019: mehrere Lehrgänge in Nürnberg

Reto Turnell gibt mehrere Lehrgänge in Nürnberg um das Chow Gar in Bayern bekannt zu machen.

2019: Zum Geburtag von Sigung Ip nach Hong Kong und Training in Thailand

Sifu Reto Turnell reist mit den englischen Chow Gar Sifus zum 70. Geburtstag von Sigung David Ip nach Hong Kong. Danach geht es nach Thailand in ein intensiv Seminar. Geleitet wird es von Sifu Paul Whitrod


2018: Sanda Gala und K1

Nach Erfolgen im Sanda dann auch der Sprung ins K1. Eine erfolgreiche Zeit für die Kämpfer. Damian Traijlovic gewinnt die Sanda Gala Muri und Luan Rama hat einen grossen K1 Kampf in Singen vor 2000 Zuschauern. 

2018: Training in Thailand

Sifu Reto Turnell geht mit einem internationalen Chow Gar Team nach Thailand in ein intensiv Seminar. Geleitet wird es von Sifu Paul Whitrod. Ebenso Thaiboxtraining im Sasipria Tahibox Gym


2017: Reto Turnell wird Chow Gar Sifu

Dank Fleiss und Können wird Reto Turnell2017 durch Sifu Whirtod zum Sifu (Meister) ernannt. Er bekommt seine Sifu Flagge und die internationale Urkunde. Er wird in den Familienstammbaum des Chow Gar aufgenommen.

2017: Erfolgreichstes Jahr für die Kämpfer

Nach einem Jahr Vorbereitung wird an der SM 2017 abgesahnt. Medaillen ohne Ende.


2014: Lehrgang mit Sifu Whitrod in Chur

Grosses Seminar mit Sifu Whitrod and Sifu Steve Tansley in Chur. Teilnehmer aus der ganzen Schweiz, Deutschland und Frankreich kommen.

2014: Training in Hong Kong

Reto Turnell und Patrizia Halter trainieren Chow Gar in Hong Kong bei Sifu Li Tin Loi. 


2013: Training in Hong Kong

Reto Turnell und Patrizia Halter gehen zu Sifu Li Tin Loi nach Hong Kong trainieren


2012: Chow Gar Demo in der NEC in Birmingham

Reto Turnell und Patrick Candraja gehen mit Sifu Whitrod an die grösste Martial art Show in the UK und präsentieren das Chow Gar. 

2012: Reto Turnell leitet Lehrgangs in Österreich

Reto Turnell und Patrizia Halter leiten ein Chow Gar Lehrgangs in Linz

2012: Reto Turnell wird Internationaler Instruktor

Durch Sifu Paul wird Reto Turnell zum Internationalen Instruktor ernannt

2012: Patrick Candraja wird Chow Gar Instruktor 1

Patrick Candraja erreicht im Chow Gar den Instruktor 1 Titel (black belt).


2010: Umschulung in London

Auch der Assistenztrainer Patrick Candraja muss öfters nach London.


2009: Das Kung Fu Center Chur wird offizielle Chow Gar Tong Long Schule

Durch den grossen Effort von Reto Turnell und Patrick Candraja wird die Kung Fu Schule Chur als offizielle Chow Gar Schule in London anerkannt.


2008: Reto Turnell beginnt seine Chow Gar Ausbildung

Dank über 30 Jahren Kampfkunst Erfahrung, unter anderem in den Hakka (Bach Mei und Chau Gia Doung Lang) und Südshaolin Künsten, kann Reto Turnell bei Sifu Whitrod in London  ein Instruktoren Ausbildung beginnen. Es folgen regelmässige Ausbildungsblöcke in London. Ein harte und intensive Zeit!

2008: Das Kung Fu Center geht neue Wege

Nach dem Reto Turnell als tech. Direktor aus dem Schweizer VAM Verband zurückgetreten ist beginnt die Zusammenarbeit mit dem Chow Gar Tong Long unter Sifu Paul Whitrod in London.

2008: Reto Turnell demisiert als tech. Direktor des VAM Verbands

Reto Turnell sein Amt als tech. Direktor auf. Er will sich nur noch auf Hakka Künste konzentrieren.


2007: Erste Gespräche mit Sifu Paul Whitrod

Reto Turnell sucht für seine ein neue Lösung aus dem verschachtelten Gebilde (zu viele verschiedene Stile) des Viet Anh Mon. 


2004: Start an den Swiss Wushu und PWKA Kämpfen

Erfolgreiche Teilnahme an vielen Turnieren der Swiss Wushu und der PWKA. Unter anderem mit SM Titel in Leitai und Sanda.

2004: Das Lion dance Team eröffnet das Churer Fest

Die Eröffnungsshow für das Churer Fest macht das Kung Fu Center Chur. Es werden neben dem Löwentanz auch weiter Demos gezeigt. 


2003: 2. Budo Gala in Chur

Das Team um die Familie Hänggi organisiert in Chur eine internationale Budo Gala. Das Kung Fu Center Chur ist mit dabei.


2003: Start an den Swiss Wushu und PWKA Kämpfen

Erfolgreiche Teilnahme an vielen Turnieren der Swiss Wushu und der PWKA. Unter anderem mit SM Titel in Leitai und Sanda.

2003: Reto Turnell wird 3. Dang im VAM

Durch den Wechsel ins Viet Anh Mon werden die Grade nach einer Prüfung angepasst. Reto Turnell wird 3. Dang im VAM und tech. Direktor der Schweiz.


2002: Internationales VAM stage in Chur

Grossmeister Tran Ngoc Ding leitet ein 1 wöchiges Training Stage in Chur. 

2002: Das Kung Fu Center Chur trennt sich vom Qwan Ki Do

Wegen verbandinternen Problemen trennt sich das Kung Fu Center Chur vom Ki Do und findet Ersatz bei Grossmeister Tran Ngoc Dinh im Viet Anh Mon. Eine neue Ära im Kampf beginnt im Sanda Boxen und LeiTai.

2002: Start an den Swiss Wushu und PWKA Kämpfen

Erfolgreiche Teilnahme an vielen Turnieren der Swiss Wushu und der PWKA. Unter anderem mit SM Titel in Leitai und Sanda.


2001: Silbermedaille im Löwentanz

Im französischen Le Creuset gewinnt das Churer Lion dance Team den zweiten Platz. 

2001: 1. Budo Gala in Chur

Das Team um die Familie Hänggi organisiert in Chur eine internationale Budo Gala. Das Kung Fu Center Chur ist mit dabei.


2000: 3 Löwen werden erweckt

Grossmeister Pham Xuan Tong führt die Erweckungszermonie der 3 Churer Löwen durch. Das komplette Lion dance Team ist dabei. 

2000: 10 Jahresfeier

Ein Jahr verspätet feiert das Kung Fu Center das 10 jährige Jubiläum mit einem grossen Abend. Starkoch Reto Hold und sein Team sorgen fürs leibliche Wohl. Grosse Qwan Ki Do Demo, Musik, Beatbox (Henry&Candraja), grosse Tombola und ein Auftritte der flying xxx (nationale Spitze im Street dance). 

2000: Vorführung an der Budo Gala

Reto Turnell ist mit dem Swiss Qwan Ki Do Team und Grossmeister Pham Xuan Tong ander Budo Gala in Dortmund vor 10'000 Zuschauetn dabei.

2000: EM in Mailand und grosse Löwentanz-Demo

Zur EM nach Mailand fahren als Kämpfer: Orazio, Thöml, Patrick und Reto. Nach durchzogenem Abschneiden in den Kämpfen, kommt an der Abend Gala das Churer Löwentanz Team (Reto, Patrick, Orazio, Judith und Sandra) zu ihrem ersten grossen Auftritt vor 3000 Zuschauern. 


1999: 3. Dang für Reto Turnell 

Nach 4 intensiven Vorbereitungsjahren legt Reto Turnell die Prüfung zum 3. Dang ab

1999: Intern. Spanische Meisterschaften

Aus Chur sind Reto Turnell, Patrick Candraja, Thomas Schatz und Orazio Bricalli dabei. Mit dem Zürcher Sascha Baumann gewinnt Reto Turnell die Silbermedaille. Orazio Bricalli holt Bronze bei den Waffen. 


1998: 2. WM im Qwan Ki Do in Afrika

Die WM '98 fand in der einzigen Eislaufarena von ganz Afrika in Abijan/Elfenbeinküste statt. Reto Turnell, Patrick Candraja und Csongor Kozma sind dabei. Csongor holt Bronze in den Formen. Reto bricht sich zwei Finger im Kampf. 


1997: Internationale Qwan Ki Do Meisterschaft in Zürich

Ein grosse Equipe von Chur ist dabei


1996: Silber an der EM in Rumänien

Reto Turnell reist mit Alex Taboas und dem Swiss Team nach Iasi in Rumänien. Reto Turnell holt die Silbermedaille mit dem Team aus Salomon Nägel, Marco Witzig und Csongor Kozma. Das stärkste Swiss Team aller Zeiten (es fehlte Sascha Baumann). 


1995: 1. WM im Qwan Ki Do in Milano

Nichts zu holen gab es an der WM in Mailand

1995: Budo-Fight-Night Sargans

Reto Turnell und das Swiss Show-Team mit Grossmeister Pham Xuan Tong zeigen das Qwan Ki Do in Sargans an der Budo-Fight-Night.

1995: Asia-Night Aaarau

Reto Turnell und das Swiss Show-Team mit Grossmeister Pham Xuan Tong zeigen das Qwan Ki Do in Aarau an der Budo-Fight-Night.

1995: 2. Dang für Reto Turnell 

Nach 4 intensiven Vorbereitungsjahren legt Reto Turnell die Prüfung zum 2. Dang ab


1994: Training in Vietnam

Reto Turnell trainiert bei Meister Pham Minh Kinh in Vietnam.

1994: 3. Grischa-Cup

Das Kung Fu Center organisiert den 3. Grischa-Cup in Chur mit 400 Zuschauern. Die Churer räumen ab.

1994: Swiss Cup

Erfolgreiche Teilnahme der Churer


1993: 2. Grischa-Cup

Das Kung Fu Center organisiert den 1. Grischa-Cup in Chur mit 400 Zuschauern. Die Churer räumen ab.

1993: Swiss Cup

Erfolgreiche Teilnahme der Churer


1992: 1. Grischa-Cup

Das Kung Fu Center organisiert den 2. Grischa-Cup in Chur mit 400 Zuschauern. Die Churer räumen ab.

1992: Vorführung an der Budo-Meeting in Zürich:

Reto Turnell und das Swiss Show-Team mit Grossmeister Pham Xuan Tong zeigen das Qwan Ki Do in Zürich an der Budo-Meeting.

1992: Swiss Cup

Erfolgreiche Teilnahme der Churer


1991: 1. Dang für Reto Turnell 

Nach einem intensiven Vorbereitungsjahr legt Reto Turnell die Prüfung zum 1. Dang ab

1991: Bronze an der EM in Davos

An der Heim WM in Davos erkämpft sich das Schweizer Team mit Reto Turnell den 3. Platz im Kampf. 


1990: Vorführung an der Budo-Night in Zürich:

Reto Turnell und das Swiss Show-Team mit Grossmeister Pham Xuan Tong zeigen das Qwan Ki Do in Zürich an der Budo-Night.

1990: Erster Schwarzgurt (black belt)

Reto Turnell macht den schwarzen Gurt im Qwan Ki Do.

1990: Qwan Ki Do Vorführung in Innsbruck

Reto Turnell begleitet Grossmeister Pham Xuan Tong und ei. Gemischtes Show Team aus Frankreich und der Schweiz an die Budo Show in Österreich.


1989: KO im Leicht/Semi Kontakt Kickbox-Turnier 

Obwohl der damalige Präsident der Swiss Qwan Ki Do Union Reto Turnell abratete, an diesem Turnier teilzunehmen, wegen schlechten und korrupten Schiedsrichtern, ging Reto trotzdem. Im ersten Kampf, nach mehrmaligen, absichtlichen Fehlurteilen gegen Reto, schlug dieser seinem unfairen Gegner absichtlich mit der Faust (während er in den Spagat abtauchte) in das Gehänge, grüsste ab und verliess die Kampffläche mit den Worten: ihr seid wirklich ein unfairer Haufen. 

1989: Karate Bündener Meisterschaft 

Reto Turnell wird vom Karate Club Davos angefragt ob er für sie im Kumite starten möchte. Es wird für ihn eine Lizenz gelöst. Mit weissem Karate GI und weissem Gurt gewinnt Reto alle Kämpfe und wird überlegen Bündnermeister. Obwohl er kaum die Regeln kannte. 

1989: Vorführung an der Budo Gala in Deutschland

Reto Turnell nimmt mit Grossmeister Pham Xuan Tong und dem französischen Qwan Ki Do Show-Team an der Budo Gala in Essen/Deutschland vor 6'000 Zuschauern teil.

1989: 1. SM im Qwan Ki Do in Davos

Reto Turnell nimmt teil und gewinnt Gold


1989: Gründung Kung Fu Center Chur

Gründungsmitglieder: Reto Turnell (Präsident), Judith Seiler (Aktuarin) und Dora Turnell (Kassier). Der Clubname hiess damals Thanh Long - Bach Ho Chur.


1988: Teilnahme an EM in Brüssel

Reto Turnell, Marco Zimmermann und Csongor Kozma nehmen an der Europameisterschaft in Brüssel/Belgien teil.

1988: Qwan Ki Do Intensivlehrgänge

Durch die Vorkenntnisse in Judo und durch mehrere Intensivlehrgänge in Frankreich, Italien und Davos leitet Reto Turnell eine kleine Trainingsgruppe in Davos. 


1987: Qwan Ki Do erstmalig in der Schweiz

Der Davoser W. Eisenhöfer (Präsident der Swiss Union of Qwan Ki Do) holt der Grossmeister Pham Xuan Tong für Seminare in die Schweiz. Als erste Schüler werden Reto Turnell, Csongor Kozma, Nauzareno Caretti, Maurizio Caretti und Bertrand Guibes aufgenommen. (1986 hat W. Eisenhöfer die Swiss Union of Qwan Ki Do gegründet, zusammen mit C. Kozma und P. Camenisch).



Aktuelles

  • Kinder-Anfängerkurs (10 - 14 Jahre) : Mittwoch 25. Aug. 2021 (BGS)
  • Kinder-Anfängerkurs (10 - 14 Jahre) : Mittwoch 27. Okt. 2021 (BGS)
  • Level Prüfungen Kinder : Mi. 15. Dez. 2021 (BGS)
  • Level Prüfungen Erwachsene : Fr. 17. Dez. 2021 (BGS)

 


Lehrgang

Momentan sind keine Lehrgänge geplant.


Turniere

Die nächsten Turniere:

 



Probetraining

Jederzeit können gratis 2 Probetraining absolviert werden.


Privatstunden

Privatstunden sind jederzeit möglich. Termine nach Absprache. Kosten CHF 80.-/h (externe) / 60 Min./h (für Mitglieder)